existXchange.de - Ihr Existenzgründerportal

Anzeige

Anzeige

So bleiben Sie in Ihrem Büro gesund

Christine Müller ist Einrichtungs-Expertin. Diesen Beitrag zum Thema Gesundheit und Bewegung im Büro hat Sie mit Ihrer Kooperationspartnerin Katharina Rogalla, Physiotherapie Rogalla geschrieben.
Anne M. Schüller

Über die Autorin

Christine Müller, Magister in Germanistik und Soziologie, ist Geschäftsführerin des Unternehmens „Curriculum - Möbel mit Berufserfahrung“ - einem Maklerunternehmen für gebrauchte Büromöbel mit eigenem Beschaffungsnetz. 2006 als beste Geschäftsidee von der IHK Bezirk Rhein-Main-Neckar ausgezeichnet, steht Curriculum seit dem August 2008 interessierten Existenzgründern auch als Franchise-System zur Verfügung.
Neben gebrauchten Büromöbeln vermittelt Frau Müller auch Wissen rund um das Büro und seine passgenaue Einrichtung und berät vor allem klein- und mittelständische Kunden deutschlandweit.

Web: http://www.das-curriculum.de Nick: Christine Müller

Beschreibung stammt vom Autor; existXchange.de haftet nicht für die Richtigkeit oder den Inhalt.

Büroalltag

Hinweis: Dieser Artikel ist Teile der Beitragsreihe Die 10 größten Todsünden bei der Büroeinrichtung, in der Ihnen Christine Müller anhand von vielen Tipps und Praxisbeispielen erklärt, wie sie als Existenzgründer Ihr Büro produktiv, angenehm und gesund gestalten.

Todsünde: Du sollst nicht an deine Gesundheit denken

{mosgoogle_right} Diesen Eindruck gewinne ich besonders dann, wenn ich mein sog. „Gretchenfrage“ stelle: Wie ist ihr Büro ausgestattet? Meist wird genannt, ich habe einen Tisch und einen Stuhl. Beide habe ich günstig bekommen und sie sehen sehr schön aus. Kein Wort wird verloren über Anpassbarkeit an eigene Größe + Gewicht, Beleuchtung, Raumklima, Ablageflächen, etc. Ich stelle die These auf, dass gesundheitsgerechte Büromöbel und die passende Haltung die Adjektive „entspannt“ und „günstig“ nicht ausschließen.

Schauen Sie sich bitte die Haltung des Büroarbeiters auf dem Foto unten an.

Kommt Ihnen das vertraut vor?

Für alle die, die dieses Gefühl NICHT kennen, hat meine Co-Autorin und Physiotherapeutin Katharina Rogalla mit eigener Praxis eine kleine Übung vorgeschlagen. Während Sie diesen Text am PC lesen können Sie Folgendes tun:

Falsche Büromöbel
  • Schlingen Sie die Füße um die Stuhlbeine
  • Kippen Sie das Becken nach hinten, so dass ein deutlicher Rundrücken entsteht
  • Lassen Sie Ihre Schultern nach vorne unten sinken
  • Schieben Sie Ihr Kinn dem Bildschirm entgegen
  • Kneifen Sie zum Schluss Ihre Augen ein wenig zusammen und drücken die
  • Lippen aufeinander

Fertig! Schon haben Sie umgesetzt, was in Millionen Büros tagtäglich passiert.

Arbeitsplatz-Check – Up

Keine Sorge, liebe Leser/innen, es soll hier nicht darum gehen, sie für starre Büromöbel zu begeistern. Und doch klagen in Deutschland klagt laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Nackenbeschwerden (40 Prozent). Damit ist laut einer Untersuchung der Krankkassen das Rückenleiden der Spitzenreiter der Krankheitsursachen im Betrieb.

Der Arbeitsplatz-Check –Up unter ergonomischen Gesichtspunkten stellt bei Curriculum aus diesem Grund zwei Elemente in den Mittelpunkt der Untersuchung mittels eines Fragebogen: Schreibtisch und Drehstuhl. Und das, weil in vielen KMU die Arbeitsplätze nicht optimal auf die "Besitzer" eingestellt und angepasst sind. Bei der anschließenden gemeinsamen Auswertung der Fragebögen von Mitarbeitern und Curriculum-Experten kommen den „Besitzern“ in den Unternehmen selbst schon viele Mängel ihres Arbeitsplatzes ins Bewusstsein.

Standards für "Möbelstellflächen" und "Benutzerflächen"

Einzelbüro ohne Besprecher

Jetzt schauen wir uns als nächsten Aspekt die Standards laut der Bildschirmarbeitsverordnung für die Büroausstattung an. Soviel schon vorweggenommen: es ist vielfach so, dass an die Büroausstattung zuletzt gedacht wird. Und außerdem wird bei der Einrichtung an allen Ecken und Enden gespart.

Auf der Grafik rechts sehen Sie einen Standardarbeitsplatz mit 13,5 qm mit seinen verschiedenen Funktionsbereichen. Es findet sich auch hier wieder eine schöne Definition zu den Flächen: "Stellfläche im Bürowesen ist der Teil der Bodenfläche, der für die Unterbringung von Arbeitsmitteln und Ausstattungsgegenständen benötigt wird, unabhängig davon, ob diese den Boden berühren oder nicht."

Bei dieser Definition erahnen Sie schon: Nur im Idealfall sind Stellfläche und Benutzerfläche identisch. In unserem Musterbüro sehen sie schon an den gestrichelten Bereichen, dass sich z.B. durch Ausziehen von Kontainerschüben oder beim Öffnen von Schranktüren Möbelfunktions- und Benutzerfläche überlappen. Das dürfen Sie auch, soweit durch die Überlagerungen keine "Quetsch-, Scher- und Stoßstellen" entstehen. Denken Sie also bitte bei der Einrichtung daran, dass Sie die gesetzlichen Vorgaben für die Bewegungsflächen realistisch einschätzen: In unserem Beispielbüro ist es sinnvoll den Abstand von Schreibtisch (Standardmaße B160x T80 cm), Drehstuhl (Bewegungsfläche 1,25 cm) und Schrank (Standardmaß B 100 cm x T 0,45 cm) mit geöffneten Türen + 0,50 cm bei der Einrichtung zu berücksichtigen. Ansonsten müssen Sie sich wirklich durch ihr Büro "durchquetschen", wenn sie statt mit einer Bewegungsfläche von 1,25 cm bei Schreibtisch zum Schrank nur mit der Stuhltiefe von 0,50 cm rechnen würden.

An dieser Stelle sind Sie sicher hinsichtlich Standards und Vorgaben von Arbeitsplätzen schon soweit sensibilisiert, dass Sie die folgende Aussage nicht überraschen dürfte: Das ganzheitliche, an Standards ausgerichtete Büro möchte keine Menschen, die fixiert an einem festen Arbeitsplatz den ganzen Tag SITZEN ohne sich zu bewegen.

Physiotherapeutin Katharina Rogalla hat selbst schon langjährige Erfahrung im Präventionsbereich. Mit Ihrer Arbeit verfolgt sie das Ziel, den Arbeitstag mit Leichtigkeit und Balance zu erleben.

Holen Sie sich bitte nochmal die Haltung von der Übung vorhin ins Bewusstsein. Möchten Sie etwas ändern?

Schreibtisch+Stuhl Relation
  • Vielleicht die Füße gut auf den Boden stellen?
  • das Becken ein wenig vor- und rückrollen und den unteren Rücken aufrichten?
  • den Brustkorb etwas anheben, so dass die Schultern sich breiter anfühlen?
  • den Kopf frei in alle Richtungen drehen?
  • fühlen können, ob Ihr Stuhl Sie gut unterstützt und ob die Höhe stimmt?

Gesundheit am Arbeitsplatz – Jetzt ganz entspannt und günstig

Stellen Sie sich vor, es kommen Expertinnen an Ihren Arbeitsplatz und unterstützen sie vor Ort bei der Veränderung der Bürostruktur. So könnten Sie Ihre Arbeitsabläufe und den Arbeitstag leichter und einfacher erleben. Möchten Sie das?

Der jeweilige Arbeitsplatz sollte an die Funktion und die damit verbundene Ausstattung angepasst werden. Im nächsten Schritt sollte der Arbeitsplatz so flexibel durch anpassbare Möblierung ausgestattet werden, dass die Möbel langfristig an die wechselnden Nutzer angepasst werden können.

{mosgoogle_right} Der Möbelbezug bzw. die Kosten für die Büromöblierung lassen sich durch gute Bedarfsplanung und Beratung optimieren. Auch der Rückgriff auf Qualitäts- und Markenmöbel – Neu- und Gebrauchtwaren unterscheiden sich zentral nur in der Bezugszeit und im Anschaffungspreis - zahlt sich aus.

Auch ist es gut für Sie zu wissen, dass es verschiedene Förderungen von staatlicher/öffentlicher Seite gibt:

  • die Deutsche Rentenversicherung bietet durch Erstattungsleistung der Bundesanstalt für Arbeit (BFA) eine gute Kostenreduktion für ergonomische, gesundheitsfördernde Büro-Ausstattung wie z.B. Bürodrehstuhl oder Steh-Sitz-Tisch
  • seit Ende 2008 gibt es eine neue Regelung des Jahressteuergesetzes. Darin sind Maßnahmen zur Gesundheitsförderung bis zu € 500,- pro Mitarbeiter und Jahr steuerfrei. Dazu gehören zum Beispiel Seminare oder Gesundheitstage, welche die Gesundheit der Mitarbeiter fördern wie Büroergonomie, Bewegung und Entspannung am Arbeitsplatz oder Strategien im Umgang mit Belastungen durch Stress.

Diesen Ansatz haben u.a. Curriculum und Physiotherapie Rogalla in Ihrer Erlebnisreihe Büro aufgegriffen.

Die Erlebnisreihe Büro wird auch als maßgeschneiderte Inhouse-Beratungen und Workshops angeboten.

Mehr Informationen finden Sie auf www.curriculum-academy.de und Veranstaltungstermine auf www.das-curriculum.de

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder. Alle Rechte verbleiben beim Autor. Eine Vervielfältigung, Verbreitung und Neuauflage auch Auszugsweise ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verfassers erlaubt. Zitate sind ausschließlich mit Herkunftsnachweis abzubilden. Jegliches Bildmaterial wurde vom Autor gestellt.

Dieser Artikel gibt rein die Meinung seines Autors wieder. existXchange.de hat den Inhalt dieses Artikels nicht überprüft und haftet somit nicht für dessen Inhalt.