existXchange.de - Ihr Existenzgründerportal

Anzeige

Anzeige

Vorbereitung auf die Betriebsprüfung: Was Sie bei einer Selbstanzeige beachten müssen

Stellen Sie im Rahmen der eigenen Prüfungsvorbereitung fest, dass die Buchhaltung und somit auch beispielsweise die Umsatzsteuererklärung fehlerhaft sind, sollten Sie die Mehrsteuern im Rahmen einer berichtigten Erklärung nachmelden.

Über den Autor

Dipl.-Kfm. Elmar Goldstein ist Unternehmensberater für Buchhaltungssoftware und Existenzgründungen. Der Autor hat neben zahlreichen Beiträgen bereits mehrere Bücher zu Buchführung und Bilanzierung veröffentlicht. Er greift dabei auf eine mehrjährige Erfahrung aus seiner Tätigkeit in einer Steuerberater-Kanzlei zurück. Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch „Betriebsprüfung“ von Elmar Goldstein, den wir mit freundlicher Genehmigung des Haufe Verlags veröffentlichen.

 

Beschreibung stammt vom Haufe Verlag; existXchange.de haftet nicht für die Richtigkeit oder den Inhalt.

Diese Nachmeldung gilt als Selbstanzeige. Sie ist strafbefreiend, wenn u. a. die verkürzte Steuer errechnet und an das Finanzamt abgeführt wird. Die Selbstanzeige muss rechtzeitig erfolgen. Als Unternehmer sollten Sie immer bedenken, dass die Selbstanzeige vor dem Beginn der Prüfungshandlung zu erfolgen hat. Als Faustregel gilt, dass der Unternehmer die Selbstanzeige dem Prüfer spätestens vor dessen Betreten des Prüfungslokals aushändigen muss.

Dabei ist wichtig zu wissen, dass die Selbstanzeige in keinem Fall die Festsetzung von Hinterziehungszinsen verhindert. Auch in Fällen von Selbstanzeigen werden somit Hinterziehungszinsen festgesetzt.

Wann ist eine Selbstanzeige möglich?

Eine strafbefreiende Selbstanzeige ist möglich, wenn

  • die verkürzten Steuern nachgemeldet werden,
  • die verkürzten Steuern fristgemäß entrichtet werden,
  • die Finanzbehörde von diesen Tatbeständen bislang keine Kenntnis hatte.

Eine Selbstanzeige sollten Sie unbedingt mithilfe Ihres Steuerberaters oder eines Fachanwalts stellen, um einen positiven Ausgang herbeizuführen.

Anzeige

 

Weitere Artikel in der Reihe "Vorbereitung auf die Betriebsprüfung"

Weitere Artikel in unserer Reihe "Vorbereitung auf die Betriebsprüfung" finden Sie hier:

  1. Vorbereitung auf die Betriebsprüfung: Terminplanung
  2. Vorbereitung auf die Betriebsprüfung: So überprüfen Sie Ihre Unterlagen
  3. Vorbereitung auf die Betriebsprüfung: Wenn Ihre Buchhaltung fehlerhaft ist
  4. Vorbereitung auf die Betriebsprüfung: Was Sie bei einer Selbstanzeige beachten müssen

Bibliographie

Betriebsprüfung

Elmar Goldstein

Betriebsprüfung
So prüft das Finanzamt Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler

ISBN: 978-3-448-09293-6
Seitenanzahl:240
Auflage/Version:1. Auflage 2009

Mehr Infos zum Buch

Dieser Artikel gibt rein die Meinung seines Autors wieder. existXchange.de hat den Inhalt dieses Artikels nicht überprüft und haftet somit nicht für dessen Inhalt.