existXchange.de - Ihr Existenzgründerportal

Anzeige

Anzeige

Existenzgründung als Chance Teil I: Selbstständigkeit - Alternative auf dem Jobmarkt

Den sicheren Job aufgeben? Risiken eingehen? Sich um alles selber kümmern müssen? Natürlich! Selbstständigkeit bietet heutzutage eine echte Alternative zu unsicheren Arbeitsverhältnissen, geringen Zukunftsaussichten am aktuellen Standort und bei zunehmender Unzufriedenheit am bisherigen Arbeitsplatz.

Hinweis: Dieser Artikel ist ursprünglich erschienen in der Hessischen Allgemeinen Zeitung (HNA) am 10.03.2007

Existengründerartikel

Über den Autor

Dr. Michael Raschbichler ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler (Universität St. Etienne, Frankreich und Kassel), gefragter Referent und Berater auf internationalen Konferenzen (zuletzt World High Speed Rail Conference Amsterdam) zum Themenbereich langfristige Veränderungen sozioökonomischer Strukturen.

Als Coach und Unternehmensberater in Kassel leitet er das Institut für berufliche Qualifikation und Existenzgründung (INEX) und ist Gutachter bei Promotion Nordhessen - dem Existenzgründerwettbewerb. Er ist Mitglied in der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e.V., Partner der Roberts Corporate Consuting, Mitglied im Wirtschaftsclub Kassel e.V., Mitinitiator des Netzwerk Wissensmanagement Nordhessen.

http://www.inex-kassel.de/, Email: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , Nickname: Dr. Raschbichler

Beschreibung stammt vom Autor; existXchange.de haftet nicht für die Richtigkeit oder den Inhalt.

Lesen sie hierzu auch

Anzeige

Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr eigener Herr zu sein, auf eigenen Füßen zu stehen. Sie bietet die Möglichkeit, Ihr eigenes Leben so zu organisieren, wie Sie es sich vorstellen – denn Selbstständigkeit bietet viele Freiheiten in der Organisation Ihres Alltags. Aber Ihre Familie muss Sie hierbei auch unterstützen. Mit Rat und Tat – insbesondere in den Zeiten, in denen Ihre Arbeitsbelastung hoch sein wird, oder Sie wegen Krankheit auszufallen drohen. Beruhigen Sie Ihre Nächsten: es wird sich wieder ausgleichen und Sie werden feststellen, dass Sie an anderer Stelle sogar mehr Zeit für Sie haben werden.

Klein anfangen

Haben Sie keine Angst vor der Existenzgründung – die wenigsten Gründungen erfordern einen 12-Stunden-Tag oder große Risiken einzugehen. Zumeist wird es für Sie darum gehen, sich eine ausreichende Lebensgrundlage zu ermöglichen. Also fangen Sie klein an. Zum Beispiel im Nebenerwerb, mit Netzwerk-Marketing, im E-Business, mit Partnern, im Franchise oder als Kleingründung.

Haben Sie eine Idee und die nötige Qualifikation, sollten Sie als erstes davon begeistert sein – nur dann können Sie auch andere von Ihrer Idee überzeugen. Weiterhin sollten Sie engagiert, zielstrebig und kontaktfreudig sein. Knüpfen Sie Netzwerke - sie erleichtern Ihnen den Kontaktaufbau zu potentiellen Kunden und sind Ihnen bei Fragen und Problemen behilflich. Und natürlich sollten Sie Ihre zukünftigen Kunden gut kennen – nur wenn Sie die Probleme Ihrer Kunden kennen, können Sie kompetente Lösungen anbieten.

Anzeige

Ihr Erfolg hängt natürlich von Ihrer Idee ab und mit welcher Begeisterung und Beharrlichkeit Sie diese umsetzen wollen. Weitere Faktoren stellen der Markt an sich und das Glück dar, zur richtigen Zeit am richtigen Ort die richtige Person zu treffen – und dann den Schritt wagen. Was kann Ihnen im schlimmsten Fall passieren? Dass jemand anderes Ihnen zuvor kommt und mit Ihrer Idee Erfolg hat! Gehen Sie den Schritt, versuchen Sie es - nichts ist im Alter ärgerlicher, als eine vertane Chance.

Geschäftsplan erstellen

Machen Sie den ersten Schritt und fangen Sie an Ihre Idee und alle Gedanken dazu aufzuschreiben. Erstellen Sie einen Geschäftsplan – Ihren Reiseplan zur Realisierung Ihrer Geschäftsidee. Beantworten Sie Fragen wie: Was verkaufe ich wie an wen? Was brauche ich dazu? Wieviel Geld benötige ich dafür? Welche Schritte sind zu beachten? Beschreiben Sie Ihren Gewinn – finanziell und persönlich. Definieren Sie sich Ziele und schreiben Sie diese auf. Nur wenn Sie Ihre Ziele ausformulieren, setzen Sie Ihre gesamte Energie dafür ein, dieses Ziel auch zu erreichen.

Anzeige

Planen Sie die Realisierung Ihrer Idee professionell. Professionalität schafft Vertrauen – bei Geldgebern und Kunden. Schaffen Sie dieses Vertrauen – auch in sich selbst. Und haben Sie keine Bedenken, sich professionelle Unterstützung einzuholen. Sie sind Spezialist auf Ihrem Gebiet und gründen nicht jeden Tag ein Unternehmen. Informieren Sie sich bei öffentlichen Stellen, wie der örtlichen IHK, im Internet oder lassen Sie sich von einem freien Businesscoach beraten. Und haben Sie keine Angst, dass Ihre Geschäftsidee geklaut wird: Berater sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

In den kommenden Monaten werden Sie hier regelmäßig Anregungen finden, wie Sie die Realisierung Ihrer Geschäftsidee, den Markteintritt oder Ihre Finanzen planen und wie Sie Ihren Erfolg sichern. Viel Erfolg bei Ihrer Reise.


Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder. Alle Rechte verbleiben beim Autor. Eine Vervielfältigung, Verbreitung und Neuauflage auch Auszugsweise ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verfassers erlaubt. Zitate sind ausschließlich mit Herkunftsnachweis abzubilden.

Dieser Artikel gibt rein die Meinung seines Autors wieder. existXchange.de hat den Inhalt dieses Artikels nicht überprüft und haftet somit nicht für dessen Inhalt.